Compliance Management – Die 10 größten Fallstricke und Fehleinschätzungen

15 Aug
Die positive Wirkung von Compliance-Maßnahmen wird häufig unterschätzt. Daher scheuen sich viele Unternehmen, ein systematisches Compliance-Programm aufzusetzen. Studien haben jedoch nachgewiesen, dass die Folgekosten bei Compliance-Verstößen höher ausfallen als die präventiven Kosten zur Schaffung eines wirksamen Compliance Managementsystems.
Eine Übersicht über die 10 häufigsten Fehleinschätzungen finden Sie hier:

TUEV Rheinland Cert GmbH

Qualitätskultur gestalten – Ein Leitfaden (E-Book)

11 Aug

Qualitätskultur gestalten - Ein Leitfaden (E-Book)Qualitätskultur ist das Herz einer flexiblen, kreativen, achtsamen und hochzuverlässigen Organisation. Sie beschreibt eine Haltung, in der alle an der Organisation beteiligten Personen danach streben, die Dinge im Sinne der Organisationsziele gut zu machen. Ihre Gestaltung bedarf ständiger Aufmerksamkeit und Anstrengung.

Am Beispiel eines Krankenhauses stellt dieses E-Book das Qualitätskulturmodell nach Haubold und Dokupil-Haubold vor. (mehr …)

TUEV Media GmbH

Fachbroschüre ISO 19011:2011 neu aufgelegt

11 Aug

Die von TÜV Rheinland-Experten erstellte Fachbroschüre „Die ISO 19011:2011“ stellt einen Leitfaden zum Verständnis der Norm „DIN EN ISO 19011:2011“ dar. Gleichzeitig liefert sie zahlreiche Formulare, Mustertexte und Checklisten, die bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung eines Managementsystem-Audits  wirksam unterstützen. (mehr …)

TUEV Media GmbH

KfW-Effizienzprogramm Abwärme gestartet

4 Aug

Das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) angekündigte Programm zur Vermeidung oder Nutzung von Abwärme in Gewerbe und Industrie ist jetzt gestartet.

Mit dem KfW-Effizienzprogramm – Abwärme (294) werden Investitionen innerhalb Deutschlands zur Modernisierung, Erweiterung oder zum Neubau von Anlagen zur Nutzung von Abwärme gefördert: (mehr …)

TUEV Media GmbH

Dritte Registrierungsphase für Chemikalien der REACH-Verordnung

4 Aug

Die dritte Registrierungsphase für Chemikalien unter der REACH-Verordnung steht bevor. Sie betrifft insbesondere kleine und mittlere Unternehmen. Diese müssen bis zum 31. Mai 2018 bereits vorregistrierte Stoffe, die in einem Mengenband von 1 bis 100 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert werden, bei der Europäischen Chemikalienagentur registrieren.
Das REACH-CLP-Biozid Helpdesk bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unterstützt gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern Unternehmen mit der Veranstaltungsreihe „REACH 2018 – jetzt erfolgreich registrieren“.

Weiterführende Informationen unter:
http://www.reach-clp-biozid-helpdesk.de/de/

TUEV Media GmbH