Deutsche Übersetzung für GRI-Standards verfügbar

7 Feb

Bis Ende Juni 2018 kann die Nachhaltigkeitsberichtserstattung noch nach den GRI-G4-Richtlinien erfolgen, danach werden die GRI-Standards Pflicht. Die Global Reporting Initiative (GRI) hatte Ende 2016 die neuen Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung unter dem Namen „GRI-Standards“ veröffentlicht.

Die Grundsätze und der Prozess der Berichterstattung bleiben unverändert. Die GRI-Standards haben eine neue Struktur, diese soll die Unternehmen dabei unterstützen, sich auf die wesentlichen Themen zu konzentrieren. Die neue Struktur gliedert sich wie folgt:

Universelle Standards

Für alle Organisationen gibt es drei universelle Standards:

  • GRI 101: Grundlagen
  • GRI 102: Allgemeine Angaben
  • GRI 103: Managementansatz

Themenspezifische Standards

Jede Organisation wählt zu den drei universellen Standards noch aus 33 themenspezifischen Standards individuell zum Unternehmen passende Standards aus. Hierüber sollen die wesentlichen Themen des Unternehmens abgedeckt werden. Die themenspezifischen Standards umfassen:

  • GRI 200 ökonomische Themen,
  • GRI 300 ökologische Themen,
  • GRI 400 soziale Themen

Seit November 2017 ist die deutsche Fassung verfügbar.

Nachhaltigkeitsbericht

Die GRI-Standards sind auch interessant für Unternehmen, die unter die CSR-Berichtspflicht fallen. Diese können ihren Nachhaltigkeitsbericht gemäß den GRI-Standards veröffentlichen und berücksichtigen damit einen renommierten und in mehr als 90 Ländern verbreiteten Standard.

Weiterführende Informationen:

https://www.globalreporting.org/standards/|gri-standards-translations/gri-standards|-german-translations-download-center