Informationsveranstaltung zur SEVESO-III-Richtlinie

6 Jan

Umsetzung der SEVESO-III-Richtlinie – Was müssen Störfallbetriebe beachten?

Anfang 2017 erfolgt die überfällige Umsetzung der sog. Seveso-III-Richtlinie der EU. Ein Artikelgesetz regelt die dafür vorgesehenen Anpassungen im deutschen Recht. Dadurch kommt es vor allem zu Änderungen im Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie in der Störfallverordnung (12. BImSchV).

Diese Änderungen können unter anderem dazu führen, dass

  • das Stoffinventar des Betriebes neu eingestuft werden muss und er damit ggf. erstmalig unter das Störfallrecht fällt,
  • Anlagen mit störfallrelevanten Betriebsbereichen nunmehr einer Genehmigungspflicht unterliegen,
  • der angemessene Sicherheitsabstand zu sogenannten Schutzobjekten bei Änderungen neu bewertet werden muss,
  • sich die behördliche Überwachung von störfallrelevanten Betriebsbereichen ändert,
  • neue Anforderungen an die öffentliche Kommunikation und die interne Sicherheits-Dokumentation zum Tragen kommen.

Diese und viele weitere Fragen im Zusammenhang mit dem neuen Störfallrecht beantwortet eine Veranstaltung des TÜV Rheinland am 01. Februar 2017 in Köln.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Störfallrecht-Infoveranstaltung

Infoflyer