Risikoaggregation wird zur Pflicht

16 Sep

Kürzlich ist der Entwurf einer Neufassung des IDW Prüfungsstandards 340 (PS 340) verabschiedet worden. Er verdeutlicht, dass die Beurteilung, ob eine bestandsgefährdende Entwicklung vorliegt, die Bestimmung der unternehmensindividuellen Risikotragfähigkeit durch den Vorstand voraussetzt. Eine Analyse dazu findet sich auf risknet.de. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Digitale Services kommen an

12 Sep

Dienstleistern und Einzelhändlern gelingt allmählich der Übergang in das digitale Servicezeitalter – sie fördern damit die Kundenzufriedenheit und bauen Wettbewerbsvorteile aus. Das besagt der aktuelle Kundenmonitor Deutschland 2019. Mit steigender Nutzung von Onlinezugängen und Kundenapps führen Defizite bei digitalen Services mittlerweile zu Kundenfrust. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Weniger Cloud, mehr Sicherheit

11 Sep

Die schlechte Nachricht: Die deutsche Industrie hinkt der internationalen Konkurrenz bei der Digitalisierung ihrer Betriebstechnologie und ihrer industriellen Steuerungssysteme hinterher. Die gute: Gerade deshalb ist sie in Sachen Cybersicherheit besser dran. Das zeigt eine aktuelle Kaspersky-Studie über die IT-Sicherheit kritischer Anlagen. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Was kommt nach Open Innovation?

10 Sep

Technologie allein ist im Zeitalter von Inkubator-Modellen, wechselnder Kundenansprüche und extrem kurzer Entwicklungszyklen keine hinreichende Bedingung mehr für nachhaltig erfolgreiche Innovation, schreibt Marc Karahan im Blog des Fraunhofer IAO. Innovation werde mehr und mehr zu einem sozialen Prozess, bei dem Netzwerkfähigkeit, Vielfalt und kooperative Strukturen zu Schlüsselkompetenzen werden. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

RiskNET Summit 2020

9 Sep

Moderne Methoden zum Risikomanagement in Theorie und Praxis vermitteln, neue Handlungsoptionen in einer Welt voller Unsicherheiten aufzeigen und das Netzwerk ausbauen – das will der RiskNET Summit 2020. Er findet am 5. und 6. November auf Schloss Hohenkammer bei München statt.

Die globalen Herausforderungen sind für Unternehmen und ihr Risikomanagement komplex, so der Veranstalter. Angesichts zunehmender Handelskonflikte, einer anhaltenden EU-Krise oder wachsender Cybergefahren würden Lösungen gesucht, um die eigene Organisation sicher durch die Risiken zu manövrieren. „Ein Blick auf den antiken König Odysseus zeigt uns noch heute, wie ein praxisnahes und vorausschauendes Risiko- und Chancenmanagement aussehen kann“, erklärt Frank Romeike, Geschäftsführer von RiskNET.

Im Grunde müssen Unternehmen ihren individuellen Weg zu einem wirksamen Risikomanagement finden. Einzig einen erfahrenen Kapitän, sprich modernen Odysseus, als Risikomanager brauchen alle. Frank Romeike: „Odysseus‘ Handeln auf die heutige Unternehmenswelt zu übertragen heißt vor allem, die beste Route wählen sowie Chancen und Risiken im Vorfeld abwägen, um die richtigen Schlüsse zu ziehen und vorausschauend zu agieren.“

Wie Unternehmen diese „Kapitänsfunktion“ des Risikomanagements verantwortungsvoll ausfüllen und zu einem aktiven Handeln kommen, das zeigen Experten aus unterschiedlichen Branchen im Rahmen des RiskNET Summit am 5. und 6. November, Schloss Hohenkammer bei München. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die Themen:

  • Geopolitische Risiken
  • Supply Chain Risk Management
  • Big Data, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz
  • Cyberrisiken
  • Strategische Risiken und Frühwarnsysteme

Das komplette Themenspektrum des zweitägigen RiskNET Summit finden Sie hier

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Ethik und Moral nicht so wichtig?

5 Sep

Manager in Deutschland bescheinigen sich gerne eine hohe Moral, handeln aber oft nicht entsprechend. Das ist das Ergebnis der aktuellen „Führungskräftebefragung 2019“, die die Wertekommission und der Technischen Universität München jährlich durchführen. 545 Führungskräfte überwiegend aus der mittleren und oberen Managementebene gaben Auskunft. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen erklärte, aufgeflogene Verstöße gegen Ethik und Moral würden meistens nicht sanktioniert. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)