Managementsystemnorm Kreislaufwirtschaft geplant

13 Mrz

Das Technische Lenkungsgremium von ISO hat auf Vorschlag von Frankreich (AFNOR) die Einrichtung eines Technisches Komitees „Circular Economy“ beschlossen. Im neuen ISO/TC 323 sollen Normen zur Erarbeitung von Anforderungen, Rahmenbedingungen, Leitlinien und Hilfsmitteln im Zusammenhang mit Kreislaufwirtschaftsprojekten erarbeitet werden. Im Rahmen des Antrags wurde bereits die Struktur einer Managementsystemnorm zum Thema Kreislaufwirtschaft vorgeschlagen. Weitere Normungsprojekte sind in Vorbereitung. weiterlesen

EMAS: Neuregelung der Umwelterklärung

7 Feb

Mit neuen Bestimmungen für die Umwelterklärung ist die Überarbeitung der EMAS-Verordnung nun abgeschlossen. Per Verordnung (EU) 2018/2026 vom 19. Dezember 2018 wurde der Anhang IV, der sich der Umweltberichterstattung widmet, vollständig ersetzt. EMAS-Organisationen haben künftig mehr Möglichkeiten, über indirekte Umweltauswirkungen zu berichten. Sie können zudem ihre Umwelterklärung mit anderen Berichtsformaten einfacher verknüpfen. weiterlesen

DIN EN ISO 14001:2015 – Fundierte Qualifikationen im Umweltmanagement sind wichtiger denn je

4 Feb

Die ISO 14001:2015 nimmt die oberste Leitung für das Umweltmanagement stärker in die Verpflichtung. Sie verantwortet die Leistungsfähigkeit des Umweltmanagementsystems und sorgt für den adäquaten Einsatz von Führungskräften und Mitarbeitern, damit diese zur Wirksamkeit des Systems beitragen können. Die Funktion des „Umweltmanagementbeauftragten“ ist dagegen nicht mehr in der Norm verankert. Die Aufgaben bleiben jedoch bestehen und müssen auch weiterhin erfüllt werden. weiterlesen

Das integrierte Audit

3 Dez

Neuerscheinung bei der TÜV Media

Integrierte Systemaudits sind in der Praxis für immer mehr Unternehmen Bestandteil ihrer Managementsysteme. In der soeben erschienenen Fachbroschüre erfahren Sie, wie Sie integrierte Systemaudits auf der Grundlage der Normen DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001, DIN ISO 45001 und DIN EN ISO 50001 erfolgreich und effizient planen, vorbereiten und durchführen können. weiterlesen

Fachliche und methodische Kompetenz im Umweltmanagement.

16 Jul

Früher zielte betrieblicher Umweltschutz vor allem auf die systematische Kontrolle der Umweltauswirkung insbesondere mit Hinblick auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Heute arbeitet ein professionelles Umweltmanagement strategisch. Orientierung liefert die DIN EN ISO 14001.

Entsprechendes Fachwissen und Praxistipps liefert der modulare Umweltmanagement-Lehrgang der TÜV Rheinland Akademie. Wie Jonas seinen Karriereweg vom Umweltschutzbeauftragten (TÜV) zum Umweltauditor (TÜV) plant, sehen Sie im Video.

Deutsche Übersetzung für GRI-Standards verfügbar

7 Feb

Bis Ende Juni 2018 kann die Nachhaltigkeitsberichtserstattung noch nach den GRI-G4-Richtlinien erfolgen, danach werden die GRI-Standards Pflicht. Die Global Reporting Initiative (GRI) hatte Ende 2016 die neuen Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung unter dem Namen „GRI-Standards“ veröffentlicht.

Die Grundsätze und der Prozess der Berichterstattung bleiben unverändert. Die GRI-Standards haben eine neue Struktur, diese soll die Unternehmen dabei unterstützen, sich auf die wesentlichen Themen zu konzentrieren. Die neue Struktur gliedert sich wie folgt: weiterlesen

Unterstützung bei Lieferantenaudits

31 Jan

Titelabbildung: Das LieferantenauditTÜV Media liefert neue Fachbroschüre

In einer arbeitsteiligen Welt kann kaum ein Unternehmen auf extern bereitgestellte Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen verzichten. Wenn jedoch die Leistungsfähigkeit eines Lieferanten nicht ausreicht, nimmt die Wertschöpfungskette und damit das eigene Produkt schaden. Daher sind Lieferantenaudits ein wichtiges Steuerungsinstrument, um die Qualität von Produkten oder Dienstleistungen eines Zulieferers zu gewährleisten. weiterlesen

Einladung Praxisdialoge 2018

26 Jan

Umstellung auf ISO 9001:2015 & 14001:2015 – Beispiele aus der Praxis

DER COUNTDOWN LÄUFT!

Nur noch bis September diesen Jahres können Unternehmen, die noch nach den alten ISO-Versionen zertifiziert sind, auf die neue ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 umstellen und sich zertifizieren lassen.

Da dieser Prozess viele Fragen aufwirft, bietet der TÜV Rheinland für alle QM- und UM-Interessierte einen Praxisdialog an. weiterlesen

Änderungen bei der Gewerbeabfallverordnung

26 Jul

Am 01.08.2017 tritt die neue Gewerbeabfallverordnung in Kraft. Mit der Novelle möchte der Gesetzgeber die Erfassung von stofflich verwertbaren Abfällen, also das Recycling stärken.

Für Abfallerzeuger bedeutet die Novellierung einen deutlichen Mehraufwand bei der Getrennterfassung sowie bei der Dokumentation. weiterlesen

Musterauditpläne

20 Jun

E-Book-Neuerscheinung

Abbildung Musterauditpläne

Auditpläne sind ein wichtiges und nützliches Werkzeug bei der Vorbereitung und Durchführung von internen und externen Audits.

Das soeben erschienene E-Book „Musterauditpläne“ liefert Vorlagen für verschiedenste Zwecke und in unterschiedlichen Umfängen.

weiterlesen

GAP-Analyse: Der richtige Weg zur Umstellung auf die ISO 9001:2015/14001:2015

21 Mrz

TÜV Rheinland Cert GmbH liefert Unterstützung

In nächster Zukunft steht bei vielen Unternehmen die Umstellung auf die Normrevision zur DIN EN ISO 9001 und/ oder 14001 an.

Als Prüfdienstleister begleitet Sie die TÜV Rheinland Cert GmbH, damit der Wechsel vor Ablauf der „alten“ Zertifikate bis September 2018 rechtzeitig und reibungslos abgeschlossen werden kann.

Beginnen Sie jetzt mit der Planung zur Umstellung!

Die TÜV Rheinland Cert GmbH unterstützt Sie dabei, unter anderem mit der GAP-Analyse. Diese hilft Ihrem Unternehmen dabei, Fehlinterpretationen und Abweichungen zu vermeiden und auditrelevante Anforderungen korrekt zu interpretieren.

Auf diesen Webseiten erfahren Sie mehr zu den GAP-Analyse und zur Vorbereitung auf die Umstellung:

GAP-Analyse zur ISO 9001:2015

GAP-Analyse zur ISO 14001:2015

Einladung: TÜV Rheinland Praxisdialoge zur ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

14 Mrz

Für Unternehmen, die auf die neue ISO 9001:2015 für Qualitätsmanagement und auf die ISO 14001:2015 für Umweltmanagement umsteigen wollen, bietet TÜV Rheinland die Veranstaltungsreihe „Praxisdialoge“. Bereits zertifizierte Unternehmen berichten über die Umstellung.

Veranstaltungsorte und Termine:

  • Hamburg 25.04.2017 – ISO 9001 & ISO 14001 | RAMADA Hotel Hamburg City Center
    Amsinckstraße 39-41 | 20097 Hamburg
  • Nürnberg 02.05.2017 – ISO 9001 | Mövenpick Hotel Nürnberg-Airport
    Flughafenstraße 100 | 90411 Nürnberg
  • Köln 11.05.2017 – ISO 9001 | Park Inn by Radisson Köln City West
    Innere Kanalstraße 15 | 50823 Köln

Es sind noch einige wenige Plätze frei

Mehr Infos und Buchung

Zum Download: Struktur für ein integriertes Managementhandbuch

24 Jan

Durch die Revisionen im Bereich der Qualitäts-, Umwelt- sowie der Arbeitssicherheitsnorm und die High Level Structure der Normen werden Unternehmen mehr und mehr dazu bewegt, ein integriertes Managementsystem (IMS) zu implementieren. Dies ermöglicht die parallele Einführung mehrerer Normen in ein kompaktes System. So können Synergieeffekte genutzt werden, anstatt mehrere laufende Managementsysteme parallel zueinander einzuführen.

Als Beispiel für eine mögliche Struktur eines IMS finden Sie hier ein Inhaltsverzeichnis eines IMS zum Download. Es kann Grundlage für ein „althergebrachtes” Managementhandbuch sein, aber auch für eine webbasierte Intranet-Lösung.

Weitere Informationen dazu befinden sich in dem Beitrag „Vorteile eines integrierten Managementsystems“ aus unserer Publikation „Der TÜV-Umweltmanagement-Berater digital“. Im Rahmen des kostenlosen 14-Tage-Tests haben Sie Zugriff auf den Beitrag.