Digital gestützter Arbeitsschutz

20 Jan

Auch im Bereich von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit kommen immer mehr digitale Technologien zum Einsatz. Sie sollen Betriebe bei der Umsetzung und Einhaltung von Rechtsvorschriften im Arbeitsschutz und der Gestaltung sicherer und gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen unterstützen. Zu diesem Thema lädt die Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik zum 155. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium ein.

Im Format kolloquium@home geht es auf Youtube um „Internetgestützte Anwendungen zur Umsetzung von organisatorischen Regelungen des betrieblichen Arbeitsschutzes (‚E-Arbeitsschutz‘)“. Über eine Marktrecherche wurden aktuell verfügbare deutschsprachige internetgestützte Anwendungen zur Umsetzung von organisatorischen Regelungen des betrieblichen Arbeitsschutzes erfasst. Ziel war es einen strukturierten Überblick über entsprechende Angebote zu erhalten, auf dessen Grundlage im Weiteren Chancen und Potentiale des Einsatzes digitaler Technologien bei der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes abgeschätzt und bewertet werden können.

Das Kolloquium wird über die YouTube-Plattform am Dienstag, den 26. Januar 2021, ab 18:00 Uhr als Webinar angeboten. Interessenten können frei zugänglich und nahezu barrierefrei daran teilnehmen. Wer über einen YouTube-Account verfügt, kann per Live-Chat Fragen stellen und / oder mitdiskutieren.

Für alle anderen wurde ein zusätzlicher Live-Chat eingerichtet.

Den Bericht gibt es im Internetangebot der BAuA