Risikomanagement: IWA 31 fördert Integration

1 Mrz

Es geht um die vereinfachte Integration der ISO 31000: Ein in der Entwicklung befindliches Dokument will es Unternehmen erleichtern, durch die Verwendung von ISO 31000 in ihren bestehenden Managementsystemen zu profitieren. Die Veröffentlichung dieses IWA 31, also eines Internationalen Workshop Agreements, wird im Lauf des Jahres 2019 erwartet. Eine umfangreiche Darstellung dieses Themas findet sich in der Februar-Ausgabe der Schweizer Zeitschrift Management & Qualität. weiterlesen

ISO standardisiert Innovationsmanagement

26 Feb

Neue ISO-Standards sollen Unternehmen helfen, ihre Innovationsmanagementprozesse zu optimieren. Mit der Normenreihe ISO 56000 sollen sie Richtlinien und Prozesse erhalten, mit denen sie ihre Innovationsprojekte optimal nutzen können. Die ersten beiden Dokumente sind jetzt vom Innovationsmanagement ISO/TC 279 veröffentlicht worden. weiterlesen

KI: Mittelstand könnte Anschluss verlieren

25 Feb

Erst 4 Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen Künstliche Intelligenz ein, 2 Prozent implementieren derzeit KI-Systeme, 17 Prozent planen den Einsatz – so weit alles wenig überraschend. Allerdings sehen 48 Prozent der in einer aktuellen Studie Befragten KI als für das eigene Unternehmen „nicht relevant“ an. 69 Prozent halten Wettbewerbsnachteile infolge ineffizienter oder fehlender KI für nicht dramatisch. Das finden die Autoren der Studie „Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ höchst bedenklich. weiterlesen

CSR-Berichtspflicht: Unternehmen kommen Anforderungen nach

22 Feb

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensinitiative Future haben die erste Auswertung von 439 Unternehmenserklärungen zur sogenannten CSR-Berichtspflicht vorgelegt. Fazit: Die Unternehmen kommen ihren Informationspflichten nach – viele bislang aber erst im Sinne von Mindestanforderungen. Hinsichtlich Tiefe und Konsistenz der Informationen, die Unternehmen preisgeben, gebe es große Unterschiede, heißt es.
weiterlesen

MDR: Hängepartie für Medizinprodukte-Hersteller

21 Feb

Der Geltungsbeginn für die Medical Device Regulation (MDR) am 26. Mai 2020 ist in Sichtweite, ohne dass die erforderlichen Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Umsetzung gegeben sind. Der ZVEI und andere Industrieverbände appellierten in den letzten Wochen immer dringlicher an die Politik, bei den zuständigen Stellen schnell auf praktikable Lösungen zu drängen. Man befürchte, heißt es, „dass sekundäres Recht wie Durchführungsrechtsakte, Leitfäden und Harmonisierte Normen nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen“. Diese Dokumente seien für die Industrie „elementar wichtig“. weiterlesen

Rechenschaftspflicht der obersten Leitung greift

19 Feb

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Neuerungen in Kapitel 5.1 Führung und Verpflichtung der revidierten ISO Standards 9001, 14001 und 45001 greifen. Das Kapitel, fordert von der obersten Leitung, die Rechenschaftspflicht für die Wirksamkeit des Managementsystems zu übernehmen und sicherzustellen, dass die beabsichtigten Resultate erzielt werden. weiterlesen