Unternehmenskommunikation nach ISO 24495?

14 Okt

Um Unternehmen und Regierung zu ermutigen, ihre Kommunikation zugänglicher zu machen, entwickelt ISO derzeit einen neuen Standard, ISO 24495, Plain Language – Teil 1: Grundsätze und Richtlinien. Er will Autoren in den meisten Sprachen einen Ansatz bieten, mit dem sie sich effektiv ihrem Publikum verständlich machen können.

Schlecht geschriebene Texte oder bürokratischer Jargon können die Verständigung gefährden und Barrieren zwischen Lesern und Kommunikatoren aufbauen, so die Verlautbarung der ISO. Der Internationale Tag der einfachen Sprache, der jedes Jahr am 13. Oktober stattfindet, zielt darauf ab, diese Barrieren abzubauen. „Zugang für alle: Einfache Sprache ist ein Bürgerrecht“ ist das Thema des diesjährigen Internationalen Tages der einfachen Sprache.

“Jeder hat das Recht, in allen Aspekten seines Lebens über seine Rechte und Pflichten informiert zu werden, aber eine schlechte Kommunikation kann dies erheblich behindern”, sagte Christopher Balmford, Projektleiter der ISO-Expertengruppe, die den Standard entwickelt. Der in der Entwicklung befindliche ISO-Standard werde ein strategisches Hilfsmittel sein.

ISO 24495 wird vom ISO-Fachausschuss ISO / TC 37, Sprache und Terminologie, entwickelt. Der Standard wird hochrangige Prinzipien, Richtlinien und Techniken enthalten, die Autoren überall dabei helfen, funktionierende Kommunikation zu produzieren.

Quelle