Diversitätsmanagement nach ISO

5 Mai

Unternehmen, die Chancengleichheit bieten und die Qualitäten jedes einzelnen Mitarbeiters schätzen, machen bessere Geschäfte. Verbesserte Leistung, mehr Innovation und mehr Engagement der Mitarbeiter sind nur einige der Vorteile, die eine integrative Organisationskultur mit sich bringen kann. Ein neuer ISO-Standard wurde gerade veröffentlicht, um auf diesem Weg zu helfen.

ISO 30415, Personalmanagement – Vielfalt und Inklusion, liefert Grundlagen für Organisationen, die einen integrativen Arbeitsplatz schaffen und die sich daraus ergebenden Chancen nutzen möchten. Die Norm bietet in Bezug auf das Diversitätsmanagement Regelungen zu den allgemeinen Prinzipien, den erforderlichen Funktionen und Verantwortlichkeiten, Identifizierung der gewollten Ergebnisse (z.B. Verbesserung der Produktivität der Mitarbeiter), Rahmenbedingungen zur Ermittlung der erforderlichen Maßnahmen um die gewollten Ergebnisse zu erreichen und zur Messung der Zielerreichung. Dabei wird einem PDCA-Zyklus entsprechend vorgegangen, ähnlich wie in der ISO 9001 für das Qualitätsmanagement.

Diversitätsmanagement wwird immer mehr als wichtiger Bestandteil eines Nachhaltigkeitsmanagementsystems bzw. der CSR-Aktivitäten (Corporate Social Responsibilty) eines Unternehmens gesehen werden. Jim Lewis, Vorsitzender des technischen Komitees der ISO, das den Standard entwickelt hat, sagte, die Schaffung einer wirklich integrativen Organisationskultur erfordere mehr als gute Absichten. “Ein fairer und gerechter Zugang zu Arbeitsplätzen und Karrierewegen sowie die Möglichkeit, dass jeder Mitarbeiter gehört und respektiert wird, verlangt eine tiefgreifende Einbettung der Grundsätze der Vielfalt und der Einbeziehung in die Richtlinien und Praktiken eines Unternehmens.”

„ISO 30415 hilft Unternehmen dabei, dies über den gesamten Beschäftigungslebenszyklus, in ihrer ganzen Lieferkette und in ihren Beziehungen zu Stakeholdern umzusetzen. Es bedarf eines kontinuierlichen Verbesserungsansatzes, um Diversitäts- und Inklusionsziele zu erreichen und auch externe Validierungsprozesse zu unterstützen. “ Die Verwendung des Standards hilft Unternehmensleitern, Mitarbeitern und Stakeholdern ihr Engagement für Vielfalt und Inklusion zu demonstrieren und neue Möglichkeiten zur Schaffung einer integrativen Kultur zu identifizieren.

ISO 30415 wurde vom Technischen Komitee ISO / TC 260, Personalmanagement, entwickelt, dessen Sekretariat von ANSI gehalten wird.

Quelle