EU prüft Lieferkettengesetzgebung

27 Feb

Nur jedes dritte Unternehmen in der EU prüft seine globalen Lieferketten mit Blick auf Menschenrechte und Umweltauswirkungen. Das zeigt eine von der EU-Kommission veröffentlichte Studie, die Regulierungsoptionen für Sorgfaltspflichten in der Lieferkette untersucht hat. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Verantwortung in der Global Food Chains

28 Jan

Eine neue technische Spezifikation der ISO für die Lebensmittelindustrie enthält branchenspezifische Leitlinien zur Umsetzung der sozialen Verantwortung und insbesondere der ISO 26000. Sie läuft unter der Bezeichnung ISO / TS 26030, Soziale Verantwortung und nachhaltige Entwicklung – Leitfaden zur Verwendung von ISO 26000: 2010 in der Lebensmittelkette. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Sinnstiftung als Unternehmensaufgabe?

12 Dez

Sinnstiftung wird zur größten Herausforderung, der sich die Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten stellen müssen. Zu diesem Schluss kommt die zu Accenture Interactive gehörende Innovations- und Designberatung Fjord in ihrem neuesten Report „Trends 2020“. Denn immer mehr Menschen stellten die Frage: Welchen ‚Purpose‘ haben Marken und Unternehmen – also was ist ihr Daseinsgrund und woraus ziehen sie ihre Berechtigung, Geld zu verdienen. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Lieferkettengesetz so schnell wie möglich?

4 Dez

Die Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) signalisierten bei ihrer gemeinsamen Reise durch Äthiopien nach Medienberichten, dass sie ein Lieferkettengesetz wollen, und zwar so schnell wie möglich. Die derzeit laufende Erhebung bei deutschen Unternehmen läuft in ihren Augen offenbar nicht zufriedenstellend. Und auf Freiwilligkeit setzen sie nicht mehr. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Menschenrechtsrisiken auf dem Prüfstand

5 Nov

Kurz vor Ablauf der staatlichen Frist für eine mögliche Gesetzgebungsinitiative hat eine Studie die Menschenrechtsrichtlinien und -prozesse der 20 größten deutschen Unternehmen beleuchtet. Danach belegen 90 Prozent (18/20) von ihnen nicht ausreichend, wie sie mit ihren Menschenrechtsrisiken umgehen. Nur zwei Unternehmen, Daimler und Siemens, erhielten Punkte für alle vier Indikatoren, die sich mit Verfahren menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht befassen. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Ethik und Moral nicht so wichtig?

5 Sep

Manager in Deutschland bescheinigen sich gerne eine hohe Moral, handeln aber oft nicht entsprechend. Das ist das Ergebnis der aktuellen „Führungskräftebefragung 2019“, die die Wertekommission und der Technischen Universität München jährlich durchführen. 545 Führungskräfte überwiegend aus der mittleren und oberen Managementebene gaben Auskunft. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen erklärte, aufgeflogene Verstöße gegen Ethik und Moral würden meistens nicht sanktioniert. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)