TÜV Rheinland Automotive Roadshow: Abweichungsmanagement

10 Mai

Die Zertifizierung nach ISO/TS 16949 birgt für Unternehmen, die diese Zertifizierung anstreben bzw. aufrechterhalten möchten viele Herausforderungen.

Die Analyse der letzten Jahre hat gezeigt, dass zum Teil erhebliche Probleme bei der Formulierung von Abweichungen durch die Auditoren, insbesondere aber auch bei der Bearbeitung dieser Abweichungen durch die Unternehmen selbst bestehen.

Da dieses Thema seit der Novellierung der Zertifizierungsregeln in den Fokus der IATF und des VDA QMC gerückt ist, besteht hier bei allen Beteiligten Handlungsbedarf.

Im Rahmen einer Roadshow möchte die TÜV Rheinland Cert GmbH zu diesen Themen informieren und auf wichtige Fragen und Antworten eingehen. Im Anschluss zu dieser Informationsveranstaltung werden Unternehmen sicherlich mit geringerem Aufwand die Bearbeitung von Abweichungen bewerkstelligen können. Die Veranstaltung widmet sich in der Hauptsache dem Auditgeschehen aus Klientensicht.

Detaillierte Informationen zum Programm, den Veranstaltungsorten und der Anmeldung finden Sie hier: TÜV Rheinland Automotive Roadshow

TUEV Rheinland Cert GmbH

Seminar: LED Beleuchtungsanlagen – Planung, Ausschreibung und Betrieb

10 Mai

„LED-Beleuchtungssysteme werden kurz- und mittelfristig alle herkömmlichen Systeme ablösen. Die enorme Stromersparnis, die längere Lebensdauer und nicht zuletzt das bessere Licht macht die LED-Technik zur neuen Referenz. Allerdings ist der Markt schwer zu durchschauen und wird überschwemmt von neuen Angeboten mit großen Versprechungen und vagen Angaben. Es ist nicht ganz einfach abzuwägen, welches Produkt wo einsetzbar ist und woran man Qualitätsleuchten von minderwertigen Produkten unterscheiden kann.

Die Seminare von TÜV Rheinland bieten Fach- und Führungskräften der Wirtschaft und öffentlichen Verwaltungen die Grundlage, LED-Beleuchtungssysteme fachgerecht auszuschreiben sowie Angebote nachhaltig, wirtschaftlich und technisch zu prüfen. Unsere Seminare machen Sie zu LED-Experten: Sie können LED-Beleuchtungssysteme in Ausschreibung und Begutachtung richtig einschätzen und damit sichere Entscheidungen treffen.“ sagt unser Referent Frank Zitzelsberger, Geschäftsführer Ductio LED GmbH & Co KG

Weitere Informationen

TUEV Rheinland Akademie GmbH

ISO 9001 Whitepaper kostenlos herunterladen

29 Apr

Whitepaper zur ISO 9001:2015Die neue ISO 9001:2015 zieht diverse strukturelle und inhaltliche Änderungen für das Qualitätsmanagement in Unternehmen nach sich.

In einem 32-seitigen Whitepaper liefert TÜV Rheinland umfassende Informationen zu der neuen Version der Qualitätsmanagementnorm. Das Whitepaper dient somit als Hilfsmittel für alle, die ein Qualitätsmanagement-System nach der neuen Version der ISO 9001:2015 aufbauen, zertifizieren und weiterentwickeln möchten.

Interessierte können sich das ISO 9001 Whitepaper kostenlos herunterladen unter:

>>> www.tuv.com/iso9001-whitepaper 

TUEV Rheinland Cert GmbH

Auditcheckliste DIN EN ISO 14001:2015

11 Apr

Auditcheckliste DIN EN ISO 14001Praxishilfe zur Selbsteinschätzung und zur Umsetzung der Norm

Die kürzlich erschienene Auditcheckliste der TÜV Media richtet sich an Umweltmanagementbeauftragte, die ein Umweltmanagementsystem (UMS) nach ISO 14001 einführen wollen.

Die Auditcheckliste führt die Normforderungen der ISO 14001:2015 tabellarisch auf und stellt Ihnen Erläuterungen und Hinweise zur praktischen Umsetzung gegenüber. Anhand von Fragen zur Selbsteinschätzung kann der Status quo des eigenen Unternehmens überprüft werden.

Mehr Infos, Bestellmöglichkeit und ein kostenlose Leseprobe gibt es hier

TUEV Media GmbH

KMU: Kostenfreie Tools zur Verbesserung der Ressourceneffizienz

8 Apr

Mit dem Zentrum für Ressourceneffizienz des VDI steht kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im verarbeitenden Gewerbe, die ressourceneffizienter produzieren möchten, eine Anlaufstelle zur Verfügung, die sie bei ihrem Vorhaben unterstützt. Das Kompetenzzentrum erarbeitet praxisbezogene Informationsangebote und Arbeitsmittel, die es den KMU kostenfrei zur Verfügung stellt.

Unternehmen können sich zum Beispiel mit einem Online-Kostenrechner ihre individuellen Material- und Energieflüsse sowie ihre Kostenstruktur vor Augen führen. Mit Hilfe sogenannter Ressourcencheck-Fragebögen können sie zudem mögliche Einsparpotenziale im Betrieb aufdecken. Des Weiteren können sie auf detaillierte Informationen aus über einem Duzend Branchen und aus der Bauwirtschaft zugreifen (Prozessketten, beste verfügbare Technik, Videos, Praxisbeispiele und F&E-Projekte).

Weiterführende Informationen:

http://www.ressource-deutschland.de/

TUEV Media GmbH

CSR-Berichtspflicht ab 2017 Pflicht

8 Apr

Bis zum 06.12.2016 muss die Richtlinie der EU zur Offenlegung von nicht-finanziellen Informationen in nationales Recht implementiert sein (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz). Seit 11.03.2016 liegt nun der Referentenentwurf für das kommende Gesetz vor. Betroffen sein werden demnach

  • große kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften, Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen, die mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen, sowie
  • Unternehmen, auch GmbH & Co KG und Genossenschaften, mit einer Bilanzsumme von 20 Mio. Euro oder Umsatzerlöse von 40 Mio. Euro, die mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen.

(mehr …)

TUEV Media GmbH