DSGVO: Täglich 278 Datenlecks gemeldet

24 Jan

Die Anzahl der an die Behörden gemeldeten Datenlecks in Europa stieg 2019 um 12,6 Prozent auf täglich 278 Meldungen. Das geht aus einer Untersuchung der weltweit operierenden Anwaltskanzlei DLA Piper hervor. Seit Inkrafttreten der DSGVO meldeten Unternehmen den Behörden europaweit 160.000 Datenlecks. weiterlesen

Schwache Authentifizierung kostet 10 Mio. Euro Bußgeld

16 Dez

9,55 Mio. Euro möchte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) vom Telekommunikationsdienstleister 1&1 Telecom haben. Das meldet die Plattform datenschutzbeauftragter-info.de. Er soll im Sinne der DSGVO keine hinreichenden technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM) ergriffen haben, um telefonische Anrufer sicher zu authentifizieren. weiterlesen

DSGVO: Bußgeldberechnungsmodell liegt vor

21 Okt

Die Konferenz der Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) hat bei der jüngsten Tagung des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) ein Berechnungsmodell für DSGVO-Bußgelder eingebracht. Es wird zu wesentlich höheren Sanktionen führen und könnte Vorbild für die irgendwann von EDSA zu erlassende europäische Regelung werden. Bis dahin gilt es einheitlich für alle 16 deutschen Datenschutzbehörden. weiterlesen

DSGVO-Umsetzung im Schneckentempo

9 Okt

Mehr als ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO glauben nur 28 Prozent der Unternehmen, DSGVO-konform zu sein. Mehr als drei Viertel von ihnen geben an, durch die Umsetzung Umsatzwachstum und andere wirtschaftliche Vorteile erzielt zu haben. Das sagt eine aktuelle Studie des Capgemini Research Institutes. weiterlesen