Managementsystem zum Schutz personenbezogener Daten

6 Aug

Der Schutz der digitalen Privatsphäre sollte im eigenen Interesse ein wichtiges Anliegen jedes Unternehmens sein. Regierungen auf der ganzen Welt führen Datenschutzbestimmungen wie die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO). Laut IBM betragen die durchschnittlichen Kosten eines Datenverstoßes 3,6 Mio. USD. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

TÜV Rheinland lädt zur Datenschutzkonferenz

12 Jul

Die TÜV Rheinland Akademie hat bereits mehr als 1.500 Datenschutzbeauftragte ausgebildet und im vergangenen Jahr 2.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund um das Thema Datenschutz geschult. Mit einem weiteren Format, einer Datenschutzkonferenz am 24. und 25. Oktober in Hamburg,  will der TÜV Rheinland Unternehmen und Organisationen aller Art dabei unterstützen, den neuen Anforderungen gerecht zu werden. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

Verhaltensregeln sind wichtiges Datenschutz-Instrument.

23 Mai

Wer Cloud-Dienste und andere Formen der Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 DSGVO nutzen will, muss sich zuvor eines hinreichenden Datenschutzniveaus beim Dienstleister vergewissern. Solange es die Datenschutzzertifizierung nach DSGVO und entsprechend akkreditierte Zertifizierungsstellen nach Artikel 42 und 43 DSGVO noch nicht gibt, kann ein durch neu eingeführtes weiteres Instrument nutzen: die Verhaltensregeln, die in Artikel 40 und 41 der DSGVO geregelt sind. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

ISO/IEC 27552 keine DSGVO-konforme Zertifizierung

4 Mrz

ISO/IEC 27552 ist keine Zertifizierungsnorm. Darauf weist aktuell ein Artikel auf der Plattform datenschutz-notizen.de hin. Es gebe Beratungsunternehmen, die ISO/IEC 27552 im Zusammenhang mit der DSGVO ins Spiel bringen und eine Prüfung nach dieser Norm anbieten. Das Ergebnis sei aber keineswegs DSGVO-konform. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)

DSGVO: Finger weg von WhatsApp

14 Feb

Der Einsatz von WhatsApp in der betrieblichen Kommunikation verstößt gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Das gilt auch für WhatsApp Business, das keine datenschutzrechtlich relevanten Unterschiede zur herkömmlichen App-Version aufweist. Die niedersächsische Landesbeauftragte für Datenschutz (LfD) hat ein Merkblatt für die Nutzung von WhatsApp in Unternehmen herausgegeben. (mehr …)

Redaktion QM-aktuell.de (MB)